Kabelanbieter Vergleich – Telefon, Internet, TV

Die größten deutschen Kabelanbieter und deren Kombinationen aus Festnetzanschluss, Internetanschluss und HD-TV. Informationen zu den Tarifen und Kabelanschluss Kosten.

DSL-Anbieter mit Kombipaketen für Telefon, Internet und TV

Kabelanschluss oder DSL – Die Möglichkeiten

Derzeit bieten die Telekommunikationsanbieter vielfältige Möglichkeiten, Tarife für Festnetz, Internet und digitales Fernsehen zu Hause zu nutzen. Die am häufigsten genutzte Anschlussform in Deutschland ist der DSL-Anschluss (24 Mio. Haushalte), gefolgt vom Kabelanschluss mit 19 Mio. Haushalten. Beide Anschlussarten nutzen verschiedene Verbindungswege; Während beim normalen Telefonanschluss häufig noch auf Kupferkabel zurückgegriffen wird, bietet der Kabelanschluss Verbindungen aus moderner Glasfaser. Dieser Verbindungsweg bietet eine gleichbleibend hohe Signalstärke und garantiert je nach Kabelanbieter derzeit Internetgeschwindigkeiten bis zu 400 Mbit/s. Nutzer eines DSL-Anschlusses müssen hingegen damit rechnen, dass ihre Downloadrate mit zunehmenden Abstand zum nächsten Verteilerkasten abnimmt. Technisch gesehen gehört dem Kabelanschluss damit die Zukunft.

Die Angebote der Kabelanbieter

Von den Angeboten der Kabelanbieter profitieren Mieter kommunaler Wohnungsgenossenschaften und Hauseigentümer bereits seit Jahrzehnten. Ursprünglich wurde das Kabelnetz von der deutschen Bundespost aufgebaut und nach deren Auflösung von der Telekom betrieben. Heute beherrschen 3 große Kabelanbieter (Vodafone, Telecolumbus und Unitymedia) den deutschen Breitbandmarkt. Nebenbei tummeln sich viele regionale Kabelanbieter wie Netcologne, M-net und Primacom, die ihren Kunden in begrenzten regionalen Räumen Angebote für Telefon, Internet und Kabel-TV bieten.

Die Kabelnetzbetreiber haben die Möglichkeiten des bestehenden Breitbandnetzes längst erkannt und investieren viele Milliarden Euro in den weiteren Ausbau. Hier erlauben breitbandige Dienste mit sogenannter „Rückkanalfähigkeit“ und der Einsatz von Glasfaser als Verbindungsmedium die Nutzung von Telefonie, schnellem Internet und HD-Fernsehen.

Wer sich im Versorgungsbereich eines Kabelanbieters befindet, kann zu fairen Preisen von den Vorzügen eines schnellen Breitbandanschlusses profitieren. Neben einem Festnetzanschluss werden Internetanschlüsse mit Datenraten bis zu 400 Mbit/s und Fernsehanschlüsse in vielfältigen Paketen angeboten. Zukunftstechnologien wie „FTTH – Fibre to the Home“ (Glasfaser bis in die Wohnung) werden die nächsten Jahre des Breitbandmarktes bestimmen. Diese erlauben in den ausgebauten Gebieten noch weitaus höhere Internetgeschwindigkeiten und bringen TV-Vielfalt ins Wohnzimmer.

Wechsel zum Kabelanbieter – Wichtige Fragen

KabelanbieterWelcher Netzbetreiber ist in meiner Region mit einem Kabelanschluss vertreten?
KabelanbieterSollen Angebote für Telefon, Internet und Kabel-TV in einem Paket beantragt werden?
KabelanbieterWelche Internetgeschwindigkeit ist für mich optimal?
KabelanbieterWelche Technik stellt mir der Kabelanbieter zur Verfügung und was kostet diese?
KabelanbieterWann läuft mein bestehender Vertrag aus?
KabelanbieterKann ich vorzeitig wechseln und hilft mir mein neuer Kabelanbieter beim Wechsel?
KabelanbieterWie lange binde ich mich mit einem neuen Vertrag?

Zunächst sollte geprüft werden, welcher Kabelanbieter an meiner Heimatadresse verfügbar ist. Mit Hilfe unserer Webseite werden Sie schnell erkennen, welcher Anbieter mit einem Kabelanschluss in Ihrer Region zur Verfügung steht. Hier heißt es nun, die vorhandenen Angebote und Kombipakete bei Preis und Leistung zu vergleichen. Um konstantes Streamen von Filmen über das Internet zu gewährleisten oder Online-Spiele ruckelfrei genießen zu können, ist eine minimale Internetgeschwindigkeit von 16 Mbit/s nötig. Sind mehrere Personen im Haushalt zur selben Zeit online, sollte man sich bereits für 25 Mbit/s entscheiden.

Die meisten Kabelanbieter setzen auf Telefon-Flatrates im gesamten deutschen Festnetz, Zusatzkosten entstehen nur bei der Wahl kostenpflichtiger Sonderrufnummern. Hat man sich für einen Tarif mit Festnetz-Flatrate und eine Kabel-Internet-Geschwindigkeit entschieden, lohnt es sich auf die Angebote beim Kabelfernsehen zu schauen. Je nach eigenem Anspruch kann hier zwischen einem Standardpaket und zusätzlichen Fernsehprogrammen entschieden werden. Mehr als 100 TV-Sender sind hier keine Seltenheit, von denen viele im HD-Format ausgestrahlt werden.

Um alle Möglichkeiten des neuen Kabelanschlusses nutzen zu können, braucht es natürlich Technik in Form eines Kabelrouters. Standardmodelle stellen die Kabelanbieter häufig während der Laufzeit des Vertrages kostenlos zur Verfügung. Für höherwertige Technik, z.B. für die Nutzung von WLAN oder den Erwerb eines HD-Recorders, muss der Kunde tiefer in die Tasche greifen. Hier werden verschiedene Miet- oder Kaufoptionen angeboten.

Kombipakete bestehend aus Festnetz, Internet und TV sind für die Kabelanbieter natürlich besonders attraktiv, da sie den Kunden mit allen Medien vertraglich binden. Aber auch die Nutzer haben hier Vorteile, weil alle Angebote aus einer Hand kommen und bei Werbeaktionen häufig Gutschriften, Wechselvorteile oder kostenlose Technik geboten werden.