1&1

Kabelanschluss 1&1 – Festnetz, Internet, Kabelfernsehen

1und1Ohne Mindestvertragslaufzeit oder mit 24 Monaten Laufzeit buchbar
1und1DSL-Modem kostenfrei, bei WLAN-Router und Home- bzw. Business- Server entstehen monatliche Zusatzkosten
1und1Bei Werbeaktionen häufig kostenloses ISDN-Komfortpaket oder Startguthaben
1und1Keine Angabe von persönlichen Daten auf Kabelanschluss-Vergleich.de notwendig
1und1Sie werden direkt zum Anbieter weitergeleitet

Das Unternehmen 1&1

Die Tochter von United Internet betreibt hierzulande kein eigenes Kabelnetz, sondern kauft Netzleistungen von großen Partnern wie der Deutschen Telekom. Dafür schaltet das Unternehmen mit Firmensitz in Montabaur die gemieteten Kapazitäten aber besonders gut mit der eigenen, stets aktuellen Hardware zusammen, wodurch heute 15 Mio. Kunden von erstklassigen Telekommunikationsangeboten und ausgereiften Online-Anwendungen wie Webhosting profitieren. Maßgeblich bekannt ist der Internetanbieter überdies durch seine Mobilfunk- und DSL-Produkte, für die kein Kabelanschluss erforderlich ist. Verantwortet werden beide Bereiche von der 1&1 Telecommunication SE. Die Tarife sind jeweils speziell auf die Bedürfnisse von Privatanwendern, Selbstständigen und Geschäftskunden kleinerer Unternehmen zugeschnitten.

Telefon- und DSL-Kombinationen

1&1 vertreibt seine DSL-Tarife stets als Kombination aus Telefon- und Internet Flatrate. Im preiswertesten Angebot DSL Basic zahlen Kunden monatlich 9,99 Euro im ersten und 24,99 Euro ab dem zweiten Vertragsjahr. Die Übertragungsrate beim Internetanschluss beträgt maximal 16 Mbit/s. Nach dem vollständigen Verbrauch des inklusiven Datenvolumens von 100 GB wird allein in diesem Einstiegstarif bis Monatsende auf 1 Mbit/s heruntergefahren. In allen weiteren Tarifvarianten kann ohne Limit ungedrosselt gesurft werden.

Um Preis und Leistung dem individuellen Surfverhalten anpassen zu können, stehen je nach Bedarf die Bandbreiten 16, 50, 100 und 250 Mbit/s zur Auswahl. Zudem können Verbraucher hier nicht nur kostenfrei in das deutsche Festnetz, sondern auch unbegrenzt zu 1&1 Mobilfunkkunden telefonieren. Gespräche in andere Mobilfunknetze werden zum Standardpreis abgerechnet. Ohne Aufpreis sind durch die ISDN-Komfort-Leistung 3 bzw. in der höheren Vertragsversion sogar 10 Rufnummern enthalten. Zu jeder Rufnummer gehört ein Anrufbeantworter gratis dazu. Als Extra kann im DSL 50, 100 oder 250 1&1 Digital-TV hinzugebucht und somit digitales Fernsehen bezogen werden, ohne dass ein Kabelanschluss nötig ist.

Alle 1&1 DSL-Pakete gewähren eine ermäßigte Grundgebühr im ersten Zahlungsjahr. So fallen für den höchsten Tarif zuerst günstige 29,99 Euro und ab dem 13. Monat 44,99 Euro an. Hinzu kommen die Mietkosten für das vom Unternehmen offerierte Endgerät. Ein kabelgebundenes DSL-Modem wird vom Unternehmen für die Dauer der Laufzeit des Vertrages kostenlos zur Verfügung gestellt, alle weiteren Angebote verursachen zusätzliche monatliche Kosten: 1&1 HomeServer – 2,99 Euro/Monat, 1&1 HomeServer+ – 4,99 Euro/Monat und 1&1 HomeServer Speed+ – 6,99 Euro/Monat.

Der Anbieter vereint mit seinem Home Server DSL-Modem, Telefonanlage und Netzwerk-Router in einem Endgerät, welches Verbrauchern für die gesamte Dauer des Vertrages zur Nutzung bereitgestellt wird. So profitieren Kunden von schnellem Highspeed-Internet sowie einer hohen WLAN-Reichweite und sind bereits bestens auf zukünftige Technologien wie VDSL vorbereitet. Durch die Gesamtvernetzung aller Funktionen können darüber hinaus gleichzeitig bis zu 7 Telefone angeschlossen und von mehreren Geräten aus auf zentrale Apparate wie Drucker oder Festplatte mit gemeinsamen Daten zugegriffen werden.

Fernsehen und Digital TV

Das Fernsehsignal von 1&1 wird von der Deutschen Telekom eingespeist und kann nicht via Kabelanschluss, sondern ausschließlich in Verbindung mit den offerierten Tarifen DSL 50, 100 bzw. 250 empfangen werden. Wer zu seinem bestehenden DSL Vertrag die Option „Fernsehen via 1&1 DSL“ hinzubucht, erhält so die marktüblichen frei empfangbaren Sender in normaler und hochauflösender Bildqualität. Auf Wunsch können darüber hinaus je nach Bedarf exklusive Pay-TV-Pakete für weitere HD-Sender, internationales Fernsehen, verschiedene Genres und Sky abonniert werden.

Da Verbraucher das Fernsehen hier nicht über den Kabelanschluss beziehen, benötigen sie neben dem im DSL-Paket inkludierten IP-fähigen Router noch Digital TV geeignete Hardware. In der monatlichen Grundgebühr von 9,99 Euro ist dazu bereits die HD-fähige 1&1 TV-Box inbegriffen, 1&1 Cloud-Recorder sind monatlich aufpreispflichtig.

Mindestvertragslaufzeit & Einrichtungsgebühr

Sowohl die DSL-Tarife als auch die Digital-TV-Option unterliegen regulär einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Anschließend verhandelt 1&1 gerne über den Vertrag und unterbreitet ein neues Angebot. Wer sich allerdings nicht so lange an das Unternehmen binden möchte, dem stehen die Pakete DSL 16, 50, 100 und 250 wahlweise auch ohne Mindestvertragslaufzeit zur Verfügung. Das Unternehmen bietet zudem in allen DSL-Paketen die Möglichkeit, seine Internet- und Telefonkombination einen Monat lang zu testen. Sollte diese wider Erwarten nicht begeistern, kann der Vertrag innerhalb der Probephase umgehend storniert werden.

Das jeweilige Bereitstellungsentgelt richtet sich nach der Art des Anschlusses. Sofern es sich um einen Anbieterwechsel handelt, übernimmt 1&1 die Kündigung des Altvertrages und erlässt die Einrichtungsgebühr. Muss der Anschluss hingegen neu eingerichtet werden, ist ein Techniker erforderlich, wobei eine Pauschale von 69,95 Euro anfällt. Hinzu kommen für die jeweiligen Geräte einmalig 9,90 Euro Standardversandkosten.

Verfügbarkeit

Da 1&1 kein eigenes Kabelnetz betreibt, sondern Kapazitäten von anderen Wettbewerbern bezieht, kann das Unternehmen bundesweit agieren und so zahlreiche Gebiete in ganz Deutschland mit seinen Telekommunikationsdiensten versorgen. Die jeweilige DSL-Verfügbarkeit am eigenen Hausnetz kann per Online-Test unkompliziert geprüft werden.
1und1
News von 1&1

02.02.2017 – 1&1 mit gratis LED TV
03.11.2016 – 1&1 Wechsler-Bonus